Logo + Home
 

Leistungsbereich

Nierentransplantation

Allgemeine Informationen

Die erste erfolgreiche Transplantation mit dauerhaftem Erfolg war eine Nierentransplantation, durchgeführt im Jahr 1954 von Joseph Murray in Boston, USA. Seit der ersten Nierentransplantation in Deutschland im Jahr 1963 sind an deutschen Zentren über 54.000 Nieren transplantiert worden (Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) 2006). Voraussetzungen für erfolgreiche Transplantationen waren grundlegende Erkenntnisse der Immunologie, neue chirurgische Techniken sowie die Entwicklung effektiver Immunsuppressiva.

Heute ist die Nierentransplantation ein etabliertes Verfahren und stellt eine wesentliche Option zur Behandlung von Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz dar. Bei endgültigem Nierenversagen kann nur die regelmäßige Dialyse oder eine Transplantation das Leben des Patienten erhalten. Die häufigsten Ursachen für ein chronisches Nierenversagen sind Glomeruläre Nierenkrankheiten, Zystennieren und die diabetische Nephropathie (DSO 2006).

Im Jahr 2005 wurden in Deutschland 2.190 Nierentransplantationen nach postmortaler Organspende und 522 Transplantationen nach Nierenlebendspende an 40 Zentren durchgeführt. Zurzeit warten etwa 9.000 der circa 50.000 Dialysepatienten in Deutschland auf ein Spenderorgan (DSO 2006). Der limitierende Faktor für die Durchführung von Nierentransplantationen ist der Mangel an Spenderorganen.

Seit 2006 sind alle deutschen Transplantationszentren für den Leistungsbereich Nierentransplantation verplichtet, Daten für die externe Qualitätssicherung zu erfassen.

Bei der Bewertung der Ergebnisse der BQS-Qualitätsindikatoren ist zu berücksichtigen, dass die Risikoprofile der transplantierten Patienten von Zentrum zu Zentrum erheblich variieren. Insbesondere unterscheiden sich die Wartelisten bezüglich des Anteils an Nierenempfängern mit einem Alter von über 65 Jahren, Diabetes mellitus, Retransplantationen und Transplantationen mit hoher Dringlichkeit (HU-Transplantationen). Hierdurch kann es zu erheblich unterschiedlichen Ergebnissen kommen, die nicht als mangelnde Qualität des einzelnen Transplantationszentrums zu interpretieren sind.

Literatur:

Deutsche Stiftung Organtransplantation. 2006. http://www.dso.de/zahlenunddaten/organtransplantation/main_bottom.html http://www.dso.de/zahlenunddaten/organtransplantation/niere_bottom.html (Recherchedatum: 20.02.2007).